Herzlich Willkommen!

Osteopathin Julia Abel Freising
Osteopathin OAM und Heilpraktikerin, Julia Abel

Schön, dass Sie mich auf meiner Seite besuchen!

Hier können Sie alles rund um mich und meine Praxis erfahren.

Ich bin ausgebildete Osteopathin OAM und Heilpraktikerin, arbeite hauptsächlich osteopathisch, kombiniere dies aber auch gegebenenfalls mit verschiedenen naturheilkundlichen Therapien.

 

Ebenso können Sie sich auf dieser Seite über meine aktuellen Kurse und Vorträge informieren.

 


Es gibt vielerlei Beschwerdebilder, die man mit Hilfe der Osteopathie lindern oder sogar heilen kann. Auch ärztliche Therapien können osteopathisch gut unterstützt werden. Nicht nur Rückenschmerzen sind ein typischer Grund, warum jemand einen Termin beim Osteopathen wahrnimmt. Ebenso gut können organbedingte Störungen, wie Verdauungsstörungen, Sodbrennen, Blasenbeschwerden, gynäkologische Probleme bis hin zum unerfüllten Kinderwunsch, Kopfschmerzen/Migräne, Schwindel, Kieferbeschwerden, Stress, Lungenfunktionsstörungen, Zustände nach schweren Erkrankungen, Prostatabeschwerden, allgemeine Schwäche und vieles mehr behandelt werden. 

Natürlich gilt bei allen Beschwerden, dass eine ernsthafte Erkrankung, die in ärztliche Betreuung gehört, ausgeschlossen wurde. 

Jedoch kann auch z.B. neben einer Krebstherapie die Osteopathie dabei helfen, die körpereigenen Selbstheilungskräfte anzuregen und somit zum Heilungsprozess beitragen. 

 

Besonders bei intimen Beschwerden ist die Hemmschwelle oft groß und es bedarf einer sehr guten Vertrauensbasis. Jedem, der mir sein Vertrauen schenkt, bin ich sehr dankbar dafür und ich werde immer mein Bestes geben, damit Sie sich wohlfühlen und wir gemeinsam einen Weg Richtung Besserung und Heilung gehen.  

Frauenleiden osteopathisch behandeln
typische Frauenleiden

Typische Frauenleiden, die man osteopathisch behandeln kann sind u.a.:

  • Stressinkontinenz
  • wiederkehrende Harnwegsinfekte
  • Uterussenkung
  • Dysmenorrhoe - Menstruationsschmerzen
  • Zyklusunregelmäßigkeiten
  • unerfüllter Kinderwunsch
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr
  • Beckenschmerzen
Männerleiden osteopathisch behandeln
typische Männerleiden

Typische Männerleiden, bei der Osteopathie hilfreich sein kann:

  • benigne Prostatahyperplasie - gutartige Prostatavergrößerung
  • Beckenschmerzen
  • unerfüllter Kinderwunsch
  • Inkontinenz
  • Erektionsstörungen

Eine  osteopathische Behandlung dauert bei mir in der Regel 60 Minuten. Beim ersten Termin kann dies auch unter Umständen länger sein und bis zu max 90 Minuten gehen. 

Zuerst wird eine Anamnese gemacht, d.h. alle Vorerkrankungen bzw bestehenden Erkrankungen, die aktuellen Symptome, die bisherigen Therapien, Medikationen, etwaige Unfälle und Operationen, Lebensumstände etc, werden abgefragt. Dann wird eine vollständige Untersuchung vorgenommen. Der Bewegungsapparat mit Wirbelsäule sowie die Organe und der energetische Zustand des Menschen werden erfasst. Oftmals liegen die Ursachen für Symptome nämlich nicht unbedingt auch an dieser Stelle. Die Gründe für Beschwerden sind so individuell wie der Mensch selbst. Daher wird dieser in seiner Gesamtheit erfasst und dementsprechend auch so behandelt. Nicht nur der Körper allein, auch die Psychosomatik wird gefühlvoll mit einbezogen. Selbst die Lebensumstände sind ein wichtiger Teil unserer Gesundheit und gehören beachtet. 

 

Ich versuche immer all diese Aspekte einfließen zu lassen und unterstütze meine Patienten gerne mit Übungen für zu Hause oder Ideen zur besseren Stressbewältigung.